Knowledge

Rutronik Wissen

Hardware-basierte Security: Die nächste Stufe für Industrie 4.0

Erstellt von Dr. Josef Haid; Principal Technical Marketing Platform Security bei Infineon Technologies |

Das Internet of Things (IoT) verbindet intelligente Geräte und Maschinen zu intelligenten Fabriken (bekannt als Industrie 4.0 oder Industrial Internet). Diese hoch automatisierten, dezentralen Fabriken versprechen mehr Effizienz und Flexibilität über alle Produktionsprozesse hinweg. Gleichzeitig sind sie aber auch Angriffen aus dem Cyberspace ausgesetzt, da sie auf eine Internetverbindung angewiesen sind....

Weiterlesen

Wann lohnt sich ein kundenspezifischer Steckverbinder?

Erstellt von Albert Culetto, Technical Support Connectors and Cables, Rutronik |

Steckverbinder gibt es 2-polig, 4-polig und in vielen anderen Polzahlen, wasserdicht, mit unterschiedlichem Plating und verschiedenen Orientierungen, Löttechnologien, Befestigungs- und Bestückungshilfen. Das ergibt unzählige Varianten für eine Connector Familie, die Hersteller nicht alle standardmäßig anbieten können. Doch wann lohnt sich ein kundenspezifischer Steckverbinder?

Weiterlesen

Individuelle TFT Displays für Industrieanwendungen

Auch für den Einsatz in der Industrie sind individualisierte und veredelte TFT Displays immer gefragter. Dominic Spirgat, Product Sales Manager Displays & Monitors bei Rutronik, berichtet, welche Anpassungen besonders beliebt sind und wann diese Sinn machen.

Weiterlesen

Security und Safety für das Auto

Erstellt von David Werthwein, Product Sales Manager Microcontroller, Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH |

Mit autonomen Autos, Car-to-Car und Car-to-X Kommunikation wird die in sich geschlossene Einheit Auto zum Bestandteil des IoT (Internet of Things). Dadurch ist auch der Begriff Sicherheit erheblich weiter zu betrachten. Wir zeigen Lösungen für Safety und Security.

Weiterlesen

Gas Sensoren zum Messen von VOC und Feinstaub

Erstellt von Maria Alejandra Salazar Martinez, Product Sales Manager - Analog & Sensors, Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH |

Der moderne Mensch verbringt rund 90% seiner Zeit in Innenräumen, sei es zu Hause oder im Büro, im Restaurant, Kino oder Fitnessstudio. Hier kann die Luftqualität durch schädliche Gase und Feinstaub stark beeinträchtigt sein. Maria Alejandra Salazar Martinez, Product Sales Manager Analog & Sensors bei Rutronik, erklärt, wie Gassensoren in Smart-Home-Geräten helfen können, die Luftqualität zu verbessern.

Weiterlesen