Rutronik News

Wer ist eigentlich... Nathalie Bischoff?

  Newsletter Article

Nathalie Bischoff arbeitet seit 2015 im Vertriebsinnendienst bei Rutronik24 und ist zuständig für drei verschiedene Vertriebsgebiete von München über Frankfurt bis nach Trier. Die Mutter einer vierjährigen Tochter war im Verlagswesen tätig, bevor sie nach Ende ihrer Elternzeit zur Rutronik-Familie kam. Im Umgang mit Kunden ist es ihr wichtig, dass der Kunde zufrieden ist, denn nur dann kann sie ihren Feierabend genießen: „Wir sind alle Menschen. Und auf Menschlichkeit lege ich sehr viel Wert.“

1.      Wie erklären Sie Freunden Ihren Job bei Rutronik24?

Ich erkläre ihnen, dass es sich um eine sehr anspruchsvolle Aufgabe handelt. Kunden, die ich betreue, produzieren unter anderem Geräte wie LED-Beleuchtungen, PCs oder Applikationen, die per Handy (W-Lan / Bluetooth) angesteuert werden können.  Die Bauteile  für diese Geräte können über unseren Onlineshop oder auch bei mir persönlich bestellt  werden. Die Aufgaben der Rutronik-Kundenbetreuung sind sehr vielseitig: Von der Bearbeitung umfangreicher Bauteil-Anfragen über die Erstellung entsprechender Angebote bis hin zur Bestellung durch den Kunden reicht das Aufgabengebiet. Außerdem koordiniere ich interne Abläufe und arbeite sehr eng mit den jeweiligen Kollegen im Außendienst zusammen, um unsere Kunden optimal zu betreuen


2.     
Erzählen Sie uns über Ihre Karriere bei Rutronik24?

Vor meiner Zeit bei Rutronik war ich fast zehn Jahre in verschiedenen Bereichen eines namhaften Unternehmens aus dem Bereich der Telekommunikation im Verlagswesen tätig. 2013 veränderte sich mein Leben, als ich meine Tochter Mia zur Welt brachte. Nach zwölfmonatiger Elternzeit habe ich eine kaufmännische Umschulung begonnen, die  ich Anfang 2015 erfolgreich beendete.
Direkt im Anschluss daran begann ich mit meiner jetzigen Tätigkeit als Vertriebsmitarbeiterin im Innendienst bei Rutronik24.  Ich bin froh, in der Abteilung Rutronik24 mit einem tollen Team zusammenzuarbeiten.

3.      Was ist die größte Herausforderung in Ihrer täglichen Arbeit / was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Die größte Herausforderung ist es, meine Kunden zufriedenzustellen, was nicht immer so einfach ist. Ausgezeichneter Kundenservice steht bei mir an erster Stelle, und wenn es mal ein Problem gibt, suche ich nach einer Lösung. Nur wenn mein Kunde zufrieden ist, kann ich am Abend beruhigt in den Feierabend gehen und weiß, dass auch mein Kunde seinen Feierabend genießen kann.
Am besten gefällt mir der persönliche Kontakt, den ich im Laufe der Zeit zu den verschiedensten Kunden entwickelt habe. Letztlich sind wir alle Menschen - und auf Menschlichkeit lege ich sehr viel Wert.


4.     
„Wenn ich eine Million Euro im Lotto gewinnen würde, würde ich…“

… einen alten Bauernhof kaufen und eine Auffangstation für alte und kranke Tiere eröffnen, die ich nebenbei mit meiner Familie und meinen Freunden betreiben würde.


5.     
Wenn Sie über eine schwierige Aufgabe nachdenken – was hilft Ihnen beim Denken?

Man nehme eine Prise Rat von guten Kollegen, kombiniert mit einem Hauch Intuition und Mut, das Ergebnis in die Tat umzusetzen.


6.     
Wo machen Sie am liebsten Urlaub und warum?

Da ich ein Sommermensch bin und den Winter überhaupt nicht mag, reise ich am liebsten in die Karibik. Ich war bereits mehrmals in der Dominikanischen Republik und möchte noch weitere karibische Länder besuchen. Das Klima, das Meer, die Mentalität und die Kultur gefallen mir sehr gut.


7.     
Wenn Sie drei Dinge auf eine einsame Insel mitnehmen könnten – was würden Sie mitnehmen?

Eine Sonnenbrille, ein scharfes Messer und ein Haargummi.


8.     
Welchem Essen/welcher Süßigkeit können Sie nicht widerstehen?

Schokolade!


9.     
Was war Ihr Traumberuf als Kind?

Pferdewirtin!