Rutronik News

Was macht eigentlich Thomas Viehweg

  Newsletter Article

Direkt aus der Elternzeit zur Rutronik24-Familie. Thomas Viehweg begann im Januar 2018 seine Karriere bei R24 und ist seit Februar 2018 für das Gebiet Köln/Düsseldorf/Aachen, sowie seit Januar 2019 für München/Augsburg/Oberallgäu verantwortlich. Tiere liegen ihm am Herzen und von einer Million Euro würde er unter anderem soziale Projekte unterstützen.

Erzählen Sie uns über Ihre Karriere bei Rutronik/Rutronik24?

Nach meiner Elternzeit bin ich im Januar 2018 bei Rutronik24 wieder ins Berufsleben eingestiegen. Seit Februar 2018 betreue ich gemeinsam mit meinem Kollegen Michael Alles das Gebiet im Raum Köln/Düsseldorf/Aachen, im Januar 2019 habe ich zudem das Gebiet mit den Postleitzahlen 82/86/87 - also die Regionen München, Augsburg und Oberallgäu - übernommen.

Was macht Ihnen in Ihrem Job am meisten Spaß?

Jeder Tag ist anders. Meine Kunden aus den unterschiedlichen Gebieten sind genauso vielfältig wie die Aufgaben, die es jeden Tag zu meistern gilt. Gemeinsam mit meinen Kollegen im Außendienst versuche ich, immer die beste Lösung für meine Kunden zu finden. Ich als Quereinsteiger in Sachen Elektronik habe das Glück, tolle Kollegen zu haben, die mich sehr unterstützen.

"Wenn ich eine Million Euro im Lotto gewinnen würde, würde ich..."

Zuallererst für meine Familie vorsorgen. Dann würde ich einen Bauernhof kaufen und von dort aus verschiedene soziale Projekte unterstützen.

Wenn Sie über eine schwierige Aufgabe nachdenken - was hilft Ihnen beim Denken?

Ordnung schaffen, durchatmen, Kaffee trinken und eine Kleinigkeit essen.

Wo machen Sie am liebsten Urlaub und warum?

In Deutschland, da wir hier von den Bergen bis zum Meer alles haben, was das Herz begehrt. Ansonsten dort, wo es heiß ist.

Welche berühmte lebende oder bereits verstorbene Person würden Sie gerne treffen und warum?

Isabel Werth, da sie sich selbst immer treu bleibt und sich nicht scheut, auch mal klare Worte zu sprechen.

Wenn Sie eine Sache auf der Welt verändert dürften: Was wäre das?

Zumindest bei uns Deutschen: Die Einstellung zum Leben. Think positive!

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung in ihrer Freizeit?

Ich habe das Glück, dass ich meine Tiere (elf Ziegen und eine Gänsezucht) am Haus halten kann. So gibt es rund um Haus, Garten und meine kleine Ranch immer etwas zu tun. Und natürlich darf meine Familie nicht zu kurz kommen.