Rutronik News

Was macht eigentlich Elenore di Vita?

  Newsletter Article

Elenore di Vita ist ein echtes Urgestein der Rutronik in Italien. Seit 2004 arbeitet sie im Unternehmen, zunächst im Vertriebsinnendienst, inzwischen als Field Sales Engineer bei der Rutronik24-Familie, zu der sie 2016 stieß. Sie ist reiselustig, liebt fremde Sprachen und wäre am liebsten Simultandolmetscherin geworden. Neben Reisen ist Pasta ihre große Leidenschaft!

Erzählen Sie uns über Ihre Karriere bei Rutronik/Rutronik24?

Ich arbeite seit Mai 2004 bei Rutronik, feiere also bald meinen 15. "Arbeitsgeburtstag" und kam von unserem Partner Vishay zum Unternehmen. Zu Anfang war ich im Vertriebsinnendienst, nach zwei Jahren bin ich dann ins Produktmarketing im Passiv- und Elektromechanikbereich gewechselt. Es war eine interessante Zeit, in der ich viele unserer Hersteller kennengelernt und täglichen Kontakt mit den Kollegen im Headquarter in Ispringen gehabt habe. Seit 2016 gehöre ich als Field Sales Engineer zur Rutronik24-Familie und betreue hier Kunden in verschiedenen Gebieten in Norditalien.

Was macht Ihnen in Ihrem Job am meisten Spaß?

Jeder Tag bietet eine neue Herausforderung und die zwischenmenschlichen Beziehungen spielen eine große Rolle! Immer, wenn ich einen neuen Kunden kennenlerne, ändere ich meine Herangehensweise: mal professioneller, mal freundlicher, je nachdem, wer mir gerade gegenübersitzt. Das ist spannend. Einfacher ist es mit Menschen, die ich schon kenne. Ich versuche immer, sowohl die Kundenbeziehung als auch den Geschäftserfolg stetig zu verbessern. Darauf kommt es in meinem Job auch an.

"Wenn ich eine Million Euro im Lotto gewinnen würde, würde ich..."

Ich würde eine lange Weltreise machen, weil ich das Reisen einfach liebe. Während ich auf die Million warte, versuche ich, mit meinem Campingwagen so viel wie möglich von der Welt zu sehen.

Wenn Sie über eine schwierige Aufgabe nachdenken - was hilft Ihnen beim Denken?

Dass morgen ein besserer Tag wird! Ich versuche, immer positiv zu denken und bin fest davon überzeugt, dass man an jeder Herausforderung wachsen kann.

Wo machen Sie am liebsten Urlaub und warum?

Im Sommer fahre ich am liebsten ans Meer, denn ich liebe den Geruch und die Wärme, die man am Strand spüren kann. In Italien gibt es eine Menge Küsten und Bademöglichkeiten, vor allem im Süden und insbesondere auf meiner Lieblingsinsel Sardinien! Jeder sollte dort einmal hinfahren, um die wunderschöne Region zu erleben.

Wenn Sie drei Dinge auf eine einsame Insel mitnehmen könnten - was würden Sie mitnehmen?

Auf jeden Fall Musik, dann ein gutes Buch und eine Kamera, um Bilder zu machen.

Welche berühmte lebende oder bereits verstorbene Person würden Sie gerne treffen und warum?

Meinen Lieblingssänger Lorenzo Jovanotti. Er ist in Italien, aber auch in Europa und den USA sehr bekannt. Ich verfolge seine Karriere, seit ich ein Kind war und weiß fast alles über ihn. Nie habe ich eine Tour verpasst und ich habe ihn in Mailand sogar schon einmal auf der Straße getroffen. Ich würde ihn gerne noch einmal treffen, weil ich so überwältigt war, dass ich kein Wort herausgebracht habe und nur ein Bild mit ihm machen konnte.

Was war Ihr Traumberuf als Kind?

Seit ich ein Kind war, war ich fasziniert von Flugzeugen und war überzeugt, dass ich später die Welt bereisen würde. Deshalb war mein Traumjob Stewardess für eine große Airline. Danach habe ich davon geräumt, Simultandolmetscherin zu werden - ich liebe fremde Sprachen. Davon träume ich bis heute.

Welchem Essen/welcher Süßigkeit können Sie nicht widerstehen?

Pasta! Ich bin richtiggehend gierig danach. Da ich es liebe, zu kochen, probiere ich alle Möglichkeiten und Rezepte aus. Es ist nicht schwer, macht Spaß und man kann Pasta zu einfach allem essen - Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse - es schmeckt einfach immer fantastisch!