Rutronik News

Tagliatelle in Rotweinsugo mit Hackbällchen

  Newsletter Article

Um eine kleine Brücke zum ersten Artikel unseres Newsletters zu schlagen: Dieses klassische Rezept zeigt wunderbar, wie Wein nicht nur als Begleiter zum Essen, sondern auch als Zutat, das gewisse Etwas ausmachen kann. Viel Freude beim Nachkochen!

Zutaten

Sie benötigen für 4 Personen

Sugo:

  • 500 g Rindfleisch zum Schmoren z.B. aus der Wade
  • 100 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Karotten
  • 300 g Staudensellerie
  • 5 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter
  • 1 El Tomatenmark
  • 300 ml Rotwein
  • 200 ml roter Portwein
  • 400 ml Rinderfond
  • 1 Dose Tomaten (400 g)

Hackbällchen:

  • 60 g altbackenes Weißbrot
  • 80 ml Milch
  • 80 g Schalotten
  • 4 Stiele Petersilie
  • Butter
  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tl Senf
  • 2 Eier
  • Orangen- und Zitronenabrieb
  • Olivenöl
  • Basilikumblätter
  • Parmesan

Zubereitung

Für den Sugo Rindfleisch in 3 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Knoblauch andrücken, Karotten und Sellerie putzen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.

2 El Öl in einem Bräter erhitzen, Rindfleisch darin bei starker Hitze 2-3 Minuten rundum braten, Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und beiseitestellen. Restliches Öl und Butter in den Bräter geben, Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer bis starker Hitze 3-4 Minuten braten. Die Hälfte von den Karotten und Sellerie zugeben und weitere 3-4 Minuten braten. Tomatenmark unter Rühren zugeben und mitbraten. Mit Rot- und Portwein ablöschen und stark einkochen. Fond, Fleisch und Tomaten zugeben und zugedeckt im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 140 Grad 2 Stunden garen.

Inzwischen für die Bällchen das Brot würfeln und in Milch einweichen. Schalotten in feine Würfel schneiden, Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen, Schalotten darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten dünsten. Petersilie unterrühren, abkühlen lassen.

Hack mit Brot und Schalotten in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer, Senf, Zitronen- und Orangenabrieb würzen. Eier verquirlen und gut untermischen. Aus der Masse mit feuchten Händen ca. 20 gleich große Bällchen formen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Bällchen darin bei mittlerer bis starker Hitze 10 Minuten rundum braten.

Fleisch aus dem Bräter nehmen und beiseitestellen. Sauce durch ein feines Sieb streichen und gut durchdrücken, danach Sauce in einem Topf etwas einkochen lassen. Restlichen Karotten und restlichen Sellerie 10-12 Minuten zugedeckt darin garen. Fleisch zerzupfen und zum Sugo geben. Hackbällchen in dem Sugo erwärmen.

Inzwischen die Nudeln in einem großen Topf in reichlich kochendem Salzwasser nach Anweisung bissfest garen.

Nudeln, Hackbällchen und Sugo auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Basilikum und Käse bestreuen und servieren.

Einen guten Appetit!