Rutronik News

Rutronik und ASUS schließen EMEA-Franchisevertrag für Server- und Workstation-Produkte

Erstellt von Sebastian Hör |   2019

Der führende taiwanische Mainboard- und Computerhersteller ASUS, der mit seinen professionellen Lösungen für Workstations und Server mit einer Verfügbarkeit von bis zu fünf Jahren, den stark wachsenden Markt für performante Lösungen in Bereichen, wie der medizinischen Bildverarbeitung, der Videoüberwachung oder auch in der Automatisierungstechnik für AOI Systeme adressiert, schließt mit Rutronik eine Partnerschaft für den EMEA-Raum. Die Vereinbarung ist ab sofort gültig.

Rutronik ergänzt damit sein bestehendes Portfolio um Workstation- & Server-Mainboards, Bare-Bones und Serversysteme, um den wachsenden Anforderungen der Kunden nach Lösungen im Bereich IIOT und Cloud-Anbindung gerecht werden zu können. Mit den Lösungen von ASUS, die auf hohe Performance wie auch hohen Datendurchsatz ausgelegt sind, können von Einzel- bis hin zu Dual-Sockel-Lösungen bis zu acht parallel arbeitende Grafik- oder Compute-Beschleuniger-Karten angebunden werden. Hierdurch können Deep-Learning und Artificial Intelligence auch in der Breite in Form von Building Blocks Anwendung finden.

Im Barebone-Bereich stehen generische Lösungen, aber auch 1HE-Lösungen mit kurzer Einbautiefe zur Verfügung. Abgerundet wird das Server-Angebot durch Workstations für Deep Learning und Content Creation, die gerade für Systemhäuser interessant sind.

„Mit unseren neuen Industrie-Lösungen erschließen wir einen ganz neuen Markt“, erklärt Thomas Pannenbecker, Country Head von ASUS in Deutschland. „Rutronik ist für uns der ideale Partner, um gemeinsam den Weg in die Industrie 4.0 zu ebnen.“

„Die Produkte aus dem Workstation- & Server-Bereich von ASUS ergänzen das Portfolio von Rutronik in einem Bereich, der durch die Digitalisierung und den wachsenden Einsatz von künstlicher Intelligenz im industriellen Umfeld zunehmend an Bedeutung gewinnt“, erklärt Mario Klug, Senior Marketing Manager Embedded Boards & Systems bei Rutronik.

Unsere Asus-Linecard