Rutronik News

Rutronik setzt auf Unified Communications

Erstellt von RUTRONIK Marketing |

Die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH stellt auf ein weltweit einheitliches Kommunikationssystem um. Es umfasst neue Telefonapparate, Router sowie Software für den PC und Smartphones. Damit verbessern sich die Ausfallsicherheit, die Verfügbarkeit und die Flexibilität der Mitarbeiter. Schritt eins, die Umstellung der Hauptstandorte Ispringen und Eisingen, wurde nun erfolgreich durchgeführt.

Die Zentrale der neuen Anlage Cisco Unified Communications Manager befindet sich im Rutronik Headquarter in Ispringen. Sie steuert weltweit alle Telefonapparate des Unternehmens. Um Ausfallsicherheit zu garantieren, ist sie doppelt und in getrennten Rechenzentren vorhanden. In jeder Niederlassung ist zudem ein Voice-Gateway installiert, das notfalls alle Funktionen am jeweiligen Standort aufrechterhält. Die bisherigen Amtsleitungen und Telefonnummern bleiben an allen Standorten bestehen. Dadurch können Kunden jeden Rutronik Ansprechpartner weltweit sowohl über die zentrale Nummer mit Ispringer Vorwahl als auch über die bisher gewohnte Nummer mit lokaler Vorwahl erreichen, ganz gleich, wo sich der Mitarbeiter befindet. Denn auch auf ihrem Smartphone sind die Mitarbeiter unter denselben Rufnummern erreichbar. Sollte der Ansprechpartner im Moment nicht verfügbar sein, ist für jeden Anschluss eine Mailbox eingerichtet. Bei empfangenen Sprachnachrichten erhält der Mitarbeiter umgehend eine entsprechende E-Mail-Benachrichtigung. "Wir haben nun nicht nur alle Rutronik PCs und Smartphones rund um den Globus vernetzt und miteinander verbunden, sondern auch alle anderen Kommunikationssysteme integriert. Im Sinne von 'Unified Communications' verschmelzen damit Telefonie, Videokonferenz, Chat, Fax und E-Mail. So verbessern wir die Erreichbarkeit und unseren Kundenservice. Gleichzeitig gewinnen unsere Mitarbeiter an Flexibilität, indem sie Anfragen beantworten können unabhängig davon, ob sie gerade im Büro in Ispringen, Madrid oder Shenzen, am Flughafen oder im Home Office sind", erläutert Marco Nabinger, Geschäftsführer IT und Organisation bei Rutronik.