Rutronik News

Linsen-Kokos-Risotto mit Chili-Hähnchen

  Newsletter Article

Die Weihnachtszeit ist vorbei und damit hält auf unseren Tellern nach den deftigen Gerichten im Dezember wieder leichtere Kost Einzug. Gleichzeitig sorgen die kalten Tage auch für Fernweh, wir träumen uns weg in wärmere Gefilde. Ein perfektes Gericht, das sowohl diesen Wunsch befriedigt als auch gleichzeitig leicht ist, ist Linsen-Kokos-Risotto mit Chili-Hähnchen. Wir haben das Rezept wie immer hier in „Was uns schmeckt“ für Sie aufgeschrieben und wünschen viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten

 

Sie benötigen für 4 Personen

1 Hähnchenbrust mit Haut

Salz

Pfeffer

1 Limette

15 g Ingwer, fein gehackt

1 Chili, klein gehackt

1 Stange Zitronengras

2 Schalotten

1 EL Butter

1 EL Olivenöl

150 g Berg- oder Belugalinsen

400 ml Hühnerbrühe

400 ml Kokosmilch

1 EL Mascarpone

1 TL rote Currypaste

1 Bund Koriander

 

 

 

Zubereitung

Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Limette halbieren, Schale von einer Hälfte abreiben, mit Ingwer und Chili mischen und unter die Hähnchenhaut schieben. Limette in Spalten schneiden. Hähnchen in einen flachen Bräter legen, Limettenspalten zugeben und im Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 30-40 Minuten braten.

Vom Zitronengras die äußeren Blätter entfernen, dann sehr fein hacken. Die Schalotten in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Zitronengras in heißer Butter mit Öl unter Rühren andünsten. Linsen zugeben und ca. 1 Minute mitdünsten. Kokosmilch und Brühe mischen und in einem kleinen Topf aufkochen. Nach und nach unter Rühren zu den Linsen geben bis sie gar sind (ca. 20-25 Minuten). Mascarpone unterrühren, mit Salz, Pfeffer und der Currypaste abschmecken. Die Hälfte des kleingeschnittenen Korianders untermischen.

Hähnchenfleisch in Scheiben schneiden, auf dem Linsen-Risotto anrichten und mit dem Rest Koriander bestreuen.

Guten Appetit!