Rutronik News

Was macht eigentlich... Regina Weigel

  Newsletter Article

Regina Weigel gehört seit etwas über zwei Jahren zur Rutronik-Familie und betreut im Innendienst für Rutronik24 einen Großteil Ostdeutschlands sowie Teile von Bayern. Für Weigel ist der stetige Austausch mit den internen Abteilungen bei Rutronik wie auch der Kontakt mit den Kunden ein Grund, weshalb ihr der Job so viel Spaß macht. Und wenn es mal stressig wird, helfen ihr ein Spaziergang, Ruhe – und Schokoriegel.

 

1.      Erzählen Sie uns über Ihre Karriere bei Rutronik24.

Nach meinem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei einem Hersteller von Druckerzubehör absolviert. Danach habe ich mich bei Rutronik beworben und bin seit Dezember 2015 im Innendienst bei Rutronik24. Ich betreue einen großen Teil von Ostdeutschland von Berlin und Brandenburg bis Sachsen und Thüringen. Außerdem bin ich für einen Teil von Bayern zuständig. Seit Februar 2017 mache ich eine berufsbegleitende Weiterbildung zur staatlich geprüften Wirtschaftsfachwirtin, die ich voraussichtlich Ende dieses Jahres abschließen werde.

 

2.      Was macht Ihnen in Ihrem Job am meisten Spaß?

Am meisten Spaß machen mir der tägliche Kontakt mit unseren Kunden und der Austausch mit unseren internen Abteilungen, da wir im Innendienst das Bindeglied zwischen diesen und dem jeweiligen Außendienst sind. Obwohl wir jeden Tag eigentlich das Gleiche machen, ist trotzdem jeder Vorgang, jedes Anliegen und jeder Kunde anders.

 

 

3.      „Wenn ich eine Million Euro im Lotto gewinnen würde, würde ich…“

… meinen Eltern ein Haus kaufen und erstmal viel reisen, um so viel wie möglich von der Welt zu sehen.

 

 

4.      Wenn Sie über eine schwierige Aufgabe nachdenken – was hilft Ihnen beim Denken?

Mir hilft vor allem Ruhe. Da schwierige Situationen auch immer dann auftauchen, wenn sowieso schon viel Trubel herrscht, hilft es mir, meine Gedanken vorerst in aller Ruhe zu sortieren und alles von einer neuen Perspektive zu betrachten.

Das geht bei einem Spaziergang an der frischen Luft am besten. 

 

 

5.      Wo machen Sie am liebsten Urlaub und warum?

Ich mache am liebsten in Hamburg Urlaub, da es eine wunderschöne Stadt ist, in der man viel sehen und erleben kann. Da ich sowieso eher der Städtereisen-Typ bin, ist Hamburg meiner Meinung nach hierfür eine der schönsten Städte in Deutschland.

 

 

6.      Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen/Film haben Sie zuletzt gesehen und worum geht es darin?

„Tausend strahlende Sonnen“ von Khaled Hosseini. In dem Bestseller geht es um das Leben und Schicksal von zwei Frauen im zertrümmerten Afghanistan von den 60er Jahren bis in die heutige Zeit hinein. Besonders gut gefallen hat mir, dass mehrere Themen in dem Buch vereint worden sind: Sowohl die politische Situation mit ihrem Einfluss dort als auch die herrschende Doppelmoral der Menschen und ihrer Kultur.

 

 

7.      Welchem Essen/welcher Süßigkeit können Sie nicht widerstehen?

Ich kann bei jeglicher Art von Keksen und Schokoriegeln nicht widerstehen.

 

 

8.      Was war Ihr Traumberuf als Kind?

Als Kind wollte ich Polizistin werden.

 

 

9.      Auf was könnten Sie in Ihrem Leben nicht verzichten?

Wahrscheinlich auf meinen Terminplaner! Da ich sehr organisiert bin und gerne plane, gehört dieser einfach dazu, denn alles kann man dann doch nicht im Kopf behalten.