Rutronik News

Was macht eigentlich... Oya Cicek-Cagan?

  Newsletter Article

Von innen nach außen und wieder zurück: Das ist die Geschichte von Oya Cicek-Cagan, die Ende 2013 bei Rutronik24 im Innendienst anfing, dann in den Außendienst ging und Anfang 2018 in den Innendienst zurückkehrte. Cicek-Cagan betreut die Großräume Stuttgart und Freiburg – und genießt dank des tollen Teams, in dem sie arbeitet, jeden Tag. Sie ist bodenständig und würde sich von einer Million Euro ihr Traumhaus bauen und mit der Familie auf Hawaii Urlaub machen. Ansonsten urlaubt sie gerne in Istanbul, wo die Familie ihres Mannes lebt.

 

1.    Erzählen Sie uns über Ihre Karriere bei Rutronik24?

Seit Dezember 2013 bin ich bei Rutronik24. Ich habe im Innendienst angefangen, wechselte zwischenzeitlich in den Außendienst und bin seit Januar 2018 wieder im Innendienst. So kann ich in der Nähe meines Sohnes bleiben. Es ist toll, dass Rutronik arbeitende Mütter in jeder Hinsicht unterstützt. 

 

2.    Was macht Ihnen in Ihrem Job am meisten Spaß?

Ich liebe die Vielfalt meiner Arbeit und den direkten Kontakt zu den Kunden. Kein Tag ist wie der andere. Wir sind einfach eine super Truppe. Meine Kollegen und ich haben immer Spaß!

 

3.    „Wenn ich eine Million Euro im Lotto gewinnen würde, würde ich…“

Mir mein Traumhaus bauen und mit der Familie nochmal nach Hawaii fliegen und dort schön Urlaub machen.

 

4.   Wenn Sie über eine schwierige Aufgabe nachdenken – was hilft Ihnen beim Denken?

Ruhe! Ich schalte dann einfach ab und gehe in mich.

5.   Wo machen Sie am liebsten Urlaub und warum?

In Istanbul - ich habe dort sechs Jahre gelebt und finde die Stadt einfach faszinierend. Des Weiteren lebt auch die Familie meines Mannes dort, die wir natürlich immer gerne besuchen.

6.    Welche berühmte, lebende, oder bereits verstorbene Person würden Sie gerne treffen und warum?

Mustafa Kemal Atatürk. Für mich war er ein Genie, vor allem wenn man überlegt, wie er das Osmanische Reich von einer Monarchie in eine moderne Republik umgewandelt hat. Man sieht heute ganz aktuell, wie schwer es vor 94 Jahren gewesen sein muss, eine Republik zu gründen. Heute ist es schwer, sie zu erhalten.

7.    Welchem Essen/welcher Süßigkeit können Sie nicht widerstehen?

M&Ms.

 

8.    Wenn Sie eine Sache auf der Welt verändert dürften: Was wäre das?

Dass auf der Welt keine Kinder mehr wegen Hunger sterben müssen.

 

9.    Auf was könnten Sie in Ihrem Leben nicht verzichten?

Auf meinen Sohn Poyraz!