Rutronik News

Was macht eigentlich der nette Herr Schneider?

  Newsletter Article

Florian Schneider gehört seit rund einem halben Jahr als Field Sales zur Rutronik24-Familie. Der Kontakt mit Kunden und Kollegen macht ihm am meisten Spaß, als Kind wollte er am liebsten Feuerwehrmann werden.

Erzählen Sie uns über Ihre Karriere bei Rutronik/Rutronik24?

Ich bin im April dieses Jahres als Field Sales zu Rutronik24 gekommen. Anfangs musste ich natürlich viel Neues lernen, mir neue Dinge aneignen und noch selbstständiger arbeiten. Meine Kollegen, Vorgesetzten und auch die Schulungen haben mir dabei sehr geholfen, so dass ich seit Juli im Feld unterwegs bin und meine Kunden besuchen kann, was mir sehr viel Spaß macht.

Was macht Ihnen in Ihrem Job am meisten Spaß?

Die tollen Gespräche, die man mit Kunden haben kann und auch, die unterschiedlichsten Persönlichkeiten kennenzulernen. Wenn dann nach so einem Gespräch noch ein toller Auftrag zustande kommt, ist alles perfekt gelaufen.

"Wenn ich eine Million Euro im Lotto gewinnen würde, würde ich..."

...mir wohl zuerst ein schönes Eigenheim kaufen oder bauen und wenn noch etwas übrig ist, wohl auch noch eines meiner Traumautos zulegen.

Wenn Sie über eine schwierige Aufgabe nachdenken - was hilft Ihnen beim Denken?

In erster Linie Ruhe.

Wo machen Sie am liebsten Urlaub und warum?

Ich mache am liebsten "Heimaturlaub" und fahre gerne in den Schwarzwald, in den Pfälzerwald oder auch in die Sächsische Schweiz, schnappe mir dort eine Gästepension oder übernachte einfach im Wald mit Hängematte und Schlafsack. Ich kann dort eine Ruhe genießen, die ich so nirgends finden kann - einfach eine extreme Entschleunigung vom Alltag. Wälder und Berge verbinde ich mit Heimat und wo ist es schöner als zu Hause?

Haben Sie einen Spitznamen und wenn ja, woher?

Ja klar: Bei meinem Vornamen bietet sich der Spitzname Flo an und so nennt mich im Prinzip auch jeder, abgesehen von meiner Familie. Kleiner "Funfact": Hier in der Firma ist das auch mein Kürzel.

Welchem Essen können Sie nicht widerstehen?

Süßigkeiten sind nicht so mein Ding, einem guten Burger kann ich jedoch nie widerstehen - das ist mit Abstand mein Lieblingsessen.

Was war Ihr Traumberuf als Kind?

Als Kind wollte ich immer Werks-/Berufsfeuerwehrmann werden - da ist nichts draus geworden. Trotzdem engagiere ich mich schon seit 18 Jahren freiwillig bei der Feuerwehr Rastatt.

Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung in ihrer Freizeit?

Wandern und die Landschaft fotografieren sind meine Lieblingsbeschäftigungen, die ja auch zusammenhängen: Um ein gutes Motiv vor die Linse zu bekommen, muss man oft wandern. Die schönsten Stellen sind in der Regel nur zu Fuß oder vielleicht noch mit dem Fahrrad zu erreichen.