Rutronik News

Ribollita – eine toskanische Gemüsesuppe gegen die Kälte

  Newsletter Article

Nach einem langen Arbeitstag steckt uns die Kälte oft noch in den Gliedern. Wir packen uns also unter eine dicke Decke, werfen den Kamin an und mummeln uns ein. Dazu passt eine leckere Suppe, um sich auch von innen zu wärmen. Bestens hierfür geeignet ist die Ribollita, eine toskanische Gemüsesuppe mit weißen Bohnen, Sellerie, Porree, Wirsing und vielem mehr. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie die Ribollita nachkochen.

Zutaten

Sie benötigen für 4 Personen:

  • 250 g getrocknete weiße Bohnen
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Möhren
  • ½ Staudensellerie
  • 1 Porreestange
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Bund frischer Thymian
  • 250 g durchwachsener Speck
  • 1-2 Chilischoten
  • 300 g Kartoffeln
  • 1 kleiner Wirsingkohl
  • 1 Dose Tomatenstücke
  • Salz, Pfeffer
  • Weißbrot
  • 200 g frisch geriebener Parmesankäse

Zubereitung

Die Bohnen über Nacht in ca. 1 Liter Wasser einweichen. Zwiebel und Möhren schälen und in Würfel schneiden. Sellerie und Porree putzen, waschen und in Scheibchen bzw. Ringe schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Alle Gemüsesorten, Knoblauch und Thymian in heißem Öl leicht braun braten. Speck auf das Gemüse legen. Bohnen mit dem Einweichwasser und den Chilischoten zufügen. Alles im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze 1 ½ Stunden köcheln lassen. Zwischendurch evt. etwas Wasser oder Brühe zugießen.

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die äußeren Blätter und den harten Strunk vom Wirsing entfernen und den Kohl in Streifen schneiden. Kohl, Kartoffeln und Tomaten zum Eintopf geben. Noch weitere 45 Minuten weiterkochen.

Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weißbrot in Scheiben schneiden. Parmesan darüber streuen und im Backofen bei 250 Grad überbacken. Brotscheiben auf die heiße Suppe geben und servieren. Guten Appetit!

Ribollita | Ingredients
Ribollita | Zutaten