Rutronik News

Kaninchenkeulen in Senfsauce

  Newsletter Article

Kaninchenkeule ist ein echter Klassiker in der kalten Jahreszeit und kommt in vielen verschiedenen Variationen auf den Tisch. Unsere Version für vier Personen ist nicht nur schnell zubereitet, sondern verspricht durch Dijon-Senf, Weißwein und Kapern auch ein vollmundiges Geschmackserlebnis.

Zutaten

Sie benötigen für 4 Personen

  • 4 Kaninchenkeulen
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml Weißwein
  • 400 ml Kalbsfond
  • 3 frische Thymianzweige
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 -2 El Dijon Senf
  • 1 El Kapern

Zubereitung

Die Kaninchenkeulen waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Zwiebeln sehr fein würfeln.

In einem Bräter das Öl erhitzen. Die Keulen salzen und pfeffern und rundum im heißen Öl scharf anbraten. Die Hitze reduzieren, die Zwiebel zugeben und unter Rühren glasig dünsten.

Den Wein und den Fond angießen, die gewaschenen Thymianzweige einlegen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde schmoren lassen (das Fleisch sollte sich sehr leicht vom Knochen lösen lassen).

Wenn die Keulen gar sind, herausnehmen und warm stellen. Crème fraîche einführen und bei mittlerer Hitze offen etwas einkochen lassen. Den Senf in die Sauce rühren und nicht mehr kochen lassen, Kapern einfügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Keulen wieder in die Sauce legen und mit Bandnudeln servieren.