Rutronik News

Die eierlegende Wollmilchsau unter den Schneeschiebern

  Newsletter Article

Leise rieselt der Schnee – und das schon seit einigen Jahren eben nicht zur amtlich und folkloristisch vorbestimmten Weihnachtszeit, sondern vorzugsweise im Januar und Februar des neuen Jahres. Und wer nicht gerade Skifahrer ist oder Urlaub hat, wird als Anwohner und Pendler gleichermaßen über Chaos auf den Straßen und eingeschneite Gehwege fluchen, die in aller Herrgottsfrühe geräumt werden müssen. Das ist lästig.

Doch es gibt eine Lösung, mit der das Räumen von Schnee einfacher von der Hand geht als mit einem herkömmlichen Schneeschieber: Der "Schneeade" besteht aus zwei 50 bzw. 70 Zentimeter breiten Schiebeflächen aus robustem Weich-PVC, mit dem man in einem Durchgang bis zu 17 Zentimeter hohen Neuschnee ohne Schippen oder Bücken beiseite räumen kann. Gleichzeitig ist der "Schneeade" robust gegen Abrieb, streusalz- und frostfest bis -30 Grad und einfach zu reinigen.

Und nicht nur das: Mit dem "Schneeade" können Sie auch anderem Unrat, von Laub und Dreck über Wasser bis hin zu den Überresten der Silvesterparty "ade" sagen, denn auch damit kommt der Schieber problemlos klar. Die zehn Zentimeter hohe Lamelle ist ideal bei holprigen Pflastersteinen, die Sechs-Zentimeter-Lamelle funktioniert am besten bei glattem Untergrund und schweren Verschmutzungen. Außerdem kommen Sie mit dem Schieber in Ecken und Fugen.

Hier sehen Sie den Schieber in Aktion: Video

Hier finden Sie mehr Informationen: www.proidee.de/villa-p/alle-kategorien/garten/gartenpflege/schneeade-50-cm-breite

©Schneeade
©Schneeade