Rutronik News

Azubis und Studenten wollen hoch hinaus.

  Ausbildungs-Blog

Am Dienstag den 19. Juni 2018 war es wieder soweit, der jährliche Azubiausflug stand vor der Tür.

So machten sich rund 25 Auszubildende und Studenten gemeinsam mit den Ausbildungsverantwortlichen Julia Kolem und Jasmin Nürnberger auf den Weg. Das Ziel: Der Erlebnispark in Nagold.

Dort angekommen stieg die Aufregung und Vorfreude. Nach einer Begrüßung des Inhabers standen wir alle in den Startlöchern. Natürlich steckte mehr dahinter als nur ein Ausflug, also machten wir uns erst einmal Gedanken was ein gutes Team überhaupt ausmacht.

Kommunikation, Verantwortung, Motivation und weitere Begriffe wurden näher besprochen. So waren wir also THEORETISCH bereit für die verschiedensten Aufgaben die uns bevorstanden.

Voller Motivation machten wir uns also daran über eine 4 Meter Mauer zu klettern, Bälle mit Hilfe von Schnüren 2 Meter weit zu balancieren und uns selbst über verschiedenste Hindernisse und Parcours zu bugsieren.  Trotz ein paar Widerholungsversuchen haben wir es dann gemeinsam in der vorgegebenen Zeit geschafft. So konnten wir also mit gutem Gewissen die erste Pause machen, bevor wir uns an die nächste Herausforderung wagten.

Diese war ein Wettkampf zwischen 3 Teams: Wettrennen auf Skiern im Gras, Transport von schweren und weniger schweren Gegenständen, Weitwurf und viele andere Aufgaben. Heraus kam ein Gewinnerteam und 2 weitere Teams die genauso stolz sein konnten, schließlich sind alle, trotz gefühlt 40 Grad, durchs Ziel gekommen.

Nun ging es wirklich hoch hinaus, knapp die Hälfte der Teilnehmer traute sich weiter nach oben zu steigen.  Nach einer ausführlichen Sicherheitseinweisung, durften wir mit Hilfe von Leitern, Treppen, Bäumen und sonstigen Hilfsmitteln immer weiter nach oben. Nach dem teilweise wackligen und nervenaufreibenden Aufstieg, konnte man den atemberaubenden Blick von oben genießen, bevor es mit 6 Seilbahnen wieder langsam nach unten ging. Für alle Beteiligten war es ein Spaß zuzusehen wie sich die Anderen im Kletterpark schlagen  und wie man selbst vielleicht manchmal an seine Grenzen stößt.

Um den Tag gebührend ausklingen zu lassen, gab es ein sehr gutes Essen. Gegrilltes Fleisch für jeden Geschmack, Brot, Kartoffeln und verschiedene Salate standen zur Auswahl.

So konnten wir uns also mit vollem Bauch und dem Wissen, dass wir als Team alles schaffen können, wieder auf den Heimweg machen.