Rutronik News

An meinem Fahrrad ist alles dran

  Newsletter Article

„An meinem Fahrrad ist alles dran

Damit so leicht nichts passieren kann

Wenn ich mich auf meinen Sattel schwing

Ist so ein Fahrrad ein starkes Ding“

So beginnt das gleichnamige Kinderlied von Rolf Zuckowski und seinen Freunden. Das Fahrrad im Lied hat alles, was man braucht: Klingel, Bremse, Vorder- und Rücklicht, Reflektoren - und natürlich lang vor der umstrittenen Helm-Kampagne des Bundesverkehrsministeriums auch einen Helm. So weit, so gut: 1979, als das Lied erschien, waren all diese Gegenstände State of the Art und sind es bis heute geblieben.

Im Gegensatz zu damals verfügen Fahrräder zwar noch heute über die größtenteils gleichen Sicherheitsvorkehrungen, aber während Ende der 1970er ein Trinkflaschenhalter noch als Gadget durchging, haben heutige Radler die Möglichkeit, ihren Drahtesel mit zahlreichen weiteren Gimmicks aufzurüsten. Wer zum Beispiel eine längere Radtour unternimmt, muss zwangsläufig entweder auf eine altmodische Radwanderkarte oder sein Smartphone zurückgreifen und dafür anhalten. Lästig. Sobald es dunkel wird, muss man absteigen und das Licht einschalten. Auch lästig. Und wem schon einmal das Fahrrad geklaut wurde, der weiß: Das ist nicht nur lästig, es ist ein Alptraum.

Der SmartHalo-SH001-Fahrradassistent verspricht eine Lösung für alle drei Fälle: Mithilfe intuitiver Lichtanzeigen lotst Sie die Navigationskomponente sicher an Ihr Ziel. Sollte dabei die Sonne untergehen, knipst der Assistent für Sie das Licht an und für den Fall, dass sich jemand Unbefugtes auf den Sattel schwingt, löst der interne Bewegungssensor Alarm aus. Erst, wenn er das verbundene Smartphone erkennt, wird der Alarm deaktiviert. Hinzu kommen Fitnessziele und Uhrzeit, die mittels Touch-Funktion auf dem SmartHalo angezeigt wird. Praktisch!

https://www.smarthalo.bike/