Rutronik News

Was uns gefällt - Die Schneekette aus der Dose

  Newsletter Article

Winter und Autofahren - keine Kombination, die gut zusammenpasst. Kratzen, warten bis das Auto endlich eine Innentemperatur oberhalb des Gefrierpunkts hat, und vor allem: Schnee.

Das alles kann einem an einem ganz normalen Morgen auf dem Weg zur Arbeit die Stimmung vermiesen. Wenigstens für ein Problem haben wir aber eine akzeptable Lösung gefunden - für den richtigen Start in den Wintermorgen. Leider nur fürs Auto.

Snow Grip“, ein Mobilitätsspray, soll das Anfahren bei Schnee erleichtern. Die Norweger benutzen es schon seit knapp 30 Jahren. Und wenn jemand etwas von  Mobilität bei Minusgraden versteht, dann die Skandinavier. „Snow Grip“ funktioniert ziemlich unkompliziert: Einfach auf die Reifen aufsprühen und vier bis fünf Minuten einwirken lassen. Das Spray funktioniert quasi wie eine Schneekette aus der Sprühdose und passt problemlos in jedes Handschuhfach.

Das Spray soll die Haftkraft laut des Norwegischen Instituts für Technologie um 100 Prozent verbessern – während der ADAC die Wirkung generell anzweifelt. Doch der Automobilclub scheint zu irren: Unsere Kollegen und Nutzer von Internetforen haben „Snow Grip“  getestet. Es funktioniert. Eine wirkliche Schneekette kann dieser kleine Wunderhelfer natürlich trotzdem nicht ersetzen, aber für unsere heimischen Gefilde leistet er auf den ersten Metern wohl gute Dienste.

Somit kann man den kalten Wintermorgen vorbereitet entgegen sehen und sich morgens vielleicht nochmal im warmen Bett umdrehen, denn um das Anfahren im Winter braucht man sich dann nicht mehr zu kümmern. Für Kälte und morgendliche Dunkelheit haben wir zwar noch keine Lösung gefunden, aber wir hoffen, dass es auch hiergegen irgendwann ein Spray geben wird.