Rutronik News

Rutronik unterstützt Sterneninsel und Lebenshilfe

Erstellt von RUTRONIK Marketing |

Mit jeweils 2.500 Euro unterstützt die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH die Sterneninsel, Kinder- und Jugendhospizdienst Pforzheim und Enzkreis, sowie die Lebenshilfe Pforzheim Enzkreis e.V. Wie jedes Jahr spendet das Unternehmen die Einnahmen aus der Mitarbeiter-Nikolausfeier an gemeinnützige Organisationen.

Die Rutronik Nikolausfeier findet alljährlich als Afterwork-Event statt, zu dem alle Mitarbeiter mit ihren Familien eingeladen sind.

Rutronik und einige seiner Partnerunternehmen hatten verschiedene Sachspenden zur Verfügung gestellt, die während der Feier verkauft oder verlost wurden. Der hieraus erzielte Erlös von 5.000 Euro wurde nun zu gleichen Teilen der Sterneninsel und der Lebenshilfe überreicht.

"Traditionell bestimmen unsere Mitarbeiter, an welche Vereine und Projekte der Erlös gehen soll", erklärt Markus Krieg, Geschäftsführung Marketing bei Rutronik. "Wir unterstützen die Wünsche sehr gerne. Denn sie lenken den Blick immer auf Menschen, denen es weniger gut geht als uns und die konkrete Hilfe brauchen." Die Sterneninsel betreut und begleitet Familien, in denen entweder ein Kind oder ein Elternteil von einer schweren, unheilbaren Erkrankung betroffen ist.

Dazu gehören Gespräche, das Zuhören und Unternehmungen, um die immense psychische Belastung der Familienmitglieder zu lindern. Oft ist es auch die Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags, der häufig von der Krankheit diktiert wird, sowie die Trauerbegleitung, die sich weit über den Tod des Erkrankten hinaus erstreckt. Dabei ist für jedes Familienmitglied im optimalen Fall ein eigener ehrenamtlicher Mitarbeiter da. So haben sowohl die Eltern und die kranken Kinder als auch ihre Geschwister einen Ansprechpartner, zu dem sie eine persönliche Beziehung aufbauen und der sich nur um ihre Sorgen und Nöte kümmert und mit ihnen alleine etwas unternimmt.

Hierfür hat die Sterneninsel in den letzten Jahren 34 ehrenamtliche Helfer qualifiziert. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Kurs zur Qualifizierung durchgeführt. "Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende von Rutronik, die uns viele Aktivitäten ermöglicht, mit denen wir das Leben der betroffenen Kinder und ihrer Familien lebendig und etwas bunter gestalten können - sei es durch einen Ausflug in den Tierpark, zum Schlittschuh laufen oder ins Eiscafé. Auch in der Kuschelecke gemeinsam ein Buch anschauen oder lesen, sind wichtige Beziehungspunkte", erklärt Angelika Miko, Koordinatorin der Sterneninsel. Alle Aktivitäten mit den Kindern sowie Angebote für die Eltern werden über Spenden finanziert. Die Kosten für die Anstellung der derzeit vier hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und ein Teil der Kosten für die Qualifizierung der Ehrenamtlichen finanziert die Krankenkasse. Aktuell betreut die Sterneninsel 24 Familien mit einem lebensbedrohlich erkrankten Kind oder Elternteil und 40 Kinder und Jugendliche in der Trauerbegleitung. Die Lebenshilfe ist ein Zusammenschluss von Menschen mit Behinderungen, deren Eltern und Angehörigen, gesetzlichen Betreuern, Fachleuten, Förderern und Freunden.

Der Verein verfolgt die Aufgabe und das Ziel, dazu beizutragen, dass Menschen mit Behinderungen ein möglichst normales Leben führen können, am Leben der Gesellschaft teilhaben und ihr Leben selbst bestimmen können.

Die Lebenshilfe Pforzheim Enzkreis e.V. beschäftigt an fünf Standorten über 500 Menschen mit Behinderungen. Sie verfügt über ein Wohnangebot für Menschen mit Behinderung mit insgesamt 172 stationären und aktuell ca. 90 ambulanten Wohnangeboten. Daran angegliedert sind die tagesstrukturierenden Maßnahmen für Senioren. Außerdem bietet die hiesige Lebenshilfe viele so genannte Offenen Hilfen, z.B. familienentlastende Dienstleistungen sowie Gruppen- und Beratungsangebote, das Montessori Kinderhaus und die Schulkindbetreuung.

"Derzeit richten wir eine Büroarbeitsgruppe ein, mit der wir auch Behinderten mit höheren kognitiven Fähigkeiten eine sinnvolle und angemessene Beschäftigung ermöglichen wollen. Denn bisher haben wir solche Arbeitsgruppen ausschließlich für handwerkliche Bereiche", erklärt Dirk Zeuchner, Geschäftsführer der Lebenshilft Pforzheim Enzkreis. "Anfangs wird die Büroarbeitsgruppe interne Aufträge wie Kopieren, Dokumentenarchivierung oder ähnliches übernehmen, später soll sie auch externe derartige Aufträge erledigen. Sie wird in einer ehemaligen Großküche untergebracht, die dafür zuerst umgebaut werden musste, außerdem benötigen wir unter anderem Schreibtische für Rollstuhlfahrer. Das können wir mit Hilfe der Spende von Rutronik verwirklichen. Darüber freuen wir uns sehr, auch im Namen der rund zehn Menschen mit Behinderung, die dort arbeiten werden."

Fotos: Lebenshilfe: v.l.n.r. Susanne Stern, Organisationsteam Rutronik Nikolausfeier Markus Krieg, Geschäftsführung Marketing bei Rutronik Rosemarie Böhringer-Trost, Hauswirtschaftsmeisterin / Wohnheim & Veranstaltungen bei Lebenshilfe Pforzheim Dirk Zeuchner, Geschäftsführer Lebenshilfe Pforzheim Stefanie Fuchs, Organisationsteam Rutronik Nikolausfeier Sterneninsel: v.l.n.r. Susanne Stern, Organisationsteam Rutronik Nikolausfeier Markus Krieg, Geschäftsführung Marketing bei Rutronik Angelika Miko, Einsatzleitung Sterneninsel e.V. Marion Bogner, ehrenamtliche Mitarbeiterin Sterneninsel e.V. Stefanie Fuchs, Organisationsteam Rutronik Nikolausfeier