Rutronik News

Rutronik unterstützt Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung und fördert Umweltschutz im IT-Bereich

Die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH unterstützt seit 2005 die AfB gemeinnützige GmbH mit nicht mehr benötigter IT-Hardware. Für das soziale und ökologische Engagement wurde Rutronik nun von der AfB ausgezeichnet – 2015 konnte alleine durch Rutronik ein Arbeitsplatz für eine Person mit Behinderung ermöglicht werden.

IT-Hardware ist für den geschäftlichen Einsatz nach wenigen Jahren meist nicht mehr zu gebrauchen. Nicht alle benötigten Programme können aufgespielt werden, oder machen PCs, Laptops oder Tablets zu langsam. "Für den Privathaushalt sind unsere Altgeräte nach der Aufbereitung wieder bestens geeignet, so können wir die Umwelt schonen und gleichzeitig Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung unterstützen - auch deshalb haben wir uns vor über 10 Jahren für die Kooperation mit der AfB entschieden", so Markus Ziegler, Leiter IT bei Rutronik.

Die AfB holt bei Rutronik IT-Hardware mehrmals im Jahr mit eigenem Personal und eigenem Fuhrpark ab. Die gebrauchten, nicht mehr benötigten PCs und Laptops werden einer zertifizierten Datenlöschung unterzogen. Die Hardware wird gereinigt und gegebenenfalls repariert oder ergänzt. In den 15 AfB-Shops in Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz sowie online unter www.afbshop.de können die aufbereiteten IT-Produkte und sonstiges Zubehör von Privatpersonen, Schulen und Vereinen dann mit bis zu drei Jahren Garantie erworben werden.

AfB steht für "Arbeit für Menschen mit Behinderung". Rund 50 Prozent aller Mitarbeiter leben mit einem Handicap. In nahezu allen Abteilungen des Unternehmens arbeiten behinderte und nicht-behinderte Menschen zusammen. Alle Bereiche wie z.B. Geräteaufbereitung, Marketing oder Verkauf sind barrierefrei gestaltet. "Wir freuen uns über die langjährige Kooperation mit Rutronik - im Besonderen, weil es sich um einen Partner handelt, der durch den Vertrieb seiner innovativen Produkte einen großen Beitrag zu Energieeffizienz und Umweltschutz leistet. Nachhaltigkeit wird bei Rutronik also nicht nur in der IT, sondern auch im Kerngeschäft gelebt", so Daniel Büchle, Geschäftsführer AfB.

Klassische Win-Win Situation

Zumeist befindet sich auf der Hardware noch Datenmaterial, das aufwändig anhand einer Datenschutzrichtlinie gelöscht werden muss. "Diese Löschung der Daten übernimmt für uns die AfB kostenlos, das spart uns Zeit und Geld", sagt Bernhard Ganz, IT-Servicemanager bei Rutronik. Die AfB ist dabei ständig auf dem neusten Stand in Sachen Datenschutzgesetz, Gefahrgut-Richtlinien oder auch Kreislaufwirtschaftsgesetz. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, ausgemusterte IT-Hardware aufzubereiten und in den Verwendungs-Kreislauf zurückzuführen.