Rutronik News

Top Lieferanten bei Rutronik Top 50 Supplier Conference

Erstellt von RUTRONIK Marketing |

Die wichtigsten Lieferanten waren der Einladung der Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH zur Top 50 Supplier Conference gefolgt. 215 Teilnehmer aus der ganzen Welt erhielten einen Überblick über das Unternehmen, dessen Lieferantenstrategie sowie die mittel- und langfristige Geschäftsausrichtung. Im Fokus stand die weltweite Positionierung Rutroniks mit Schwerpunkt auf Asien sowie die Ausrichtung auf vertikale Märkte.

Bei der Top 50 Supplier Conference am 27. Oktober in der Festhalle Ispringen präsentierte sich Rutronik den 215 Teilnehmern aus dem Top Management seiner wichtigsten Lieferanten als ein seit über 35 Jahren wachsendes, erfolgreiches Unternehmen. In 15 Vorträgen stellten alle Unternehmensbereiche inklusive Finance, Logistics und Warehouse sowie das Tochterunternehmen Rusol ihren Geschäftsverlauf und ihre Strategie für die Zukunft vor. Diese basiert aktuell auf zwei Säulen: Ausdehnung des Geschäftsfeldes sowohl geografisch wie auch in neue Märkte.

 

Globaler Partner mit Fokus auf Asien

Von besonderer Bedeutung für die Rutronik Partnerunternehmen war die Vorstellung des Global Key Account Managements. Ernst Gengenbach, Director Business Development & Customer Relations, erläuterte die Organisation, in der allen weltweit tätigen Kunden ein zentraler Ansprechpartner für deren spezifischen Anforderungen zur Verfügung steht. Dazu zählen laut Gengenbach in erster Linie die Konditionen, das Pricing sowie Liefer- und Einkaufsbedingungen, Qualitätsstandards und Logistiklösungen auf globaler Ebene.

 

Die Präsenz Rutroniks in Asien stellte Lambert Hilkes, General Manager Rutronik Asia, vor: Der Geschäftsbereich Rutronik Electronics Asia HK Ltd. verfügt über Niederlassungen in Hongkong und Taipeh, Taiwan. Rutronik Electronics Shenzen Ltd. ist mit drei Niederlassungen in China vertreten, in Shenzen, Chengdu und Shanghai. Das Logistikzentrum befindet sich in Hongkong. Alle Niederlassungen sind nahtlos in die bestehende Rutronik Organisations- und EDV-Struktur eingebunden und erhalten kommerzielle und technische Unterstützung durch das Rutronik Headquarter in Ispringen. „Wir sichern das Transfergeschäft und penetrieren die starken asiatischen Märkte“, brachte Hilkes die Zielsetzung auf den Punkt.

 

Supplier Management und vertikale Märkte

Die globale Expansion mit starker Beteiligung am asiatischen Markt spielt auch für das Lieferanten-Management und die -Strategie eine tragende Rolle, flankiert vom umfassenden Multi-Markt- und Multi-Produkt-orientierten Vertrieb und dem vollständigen Support innerhalb des Vertical Market Ansatzes. Dafür hat Rutronik Vertical Market Teams für die Fokusmärkte Industrial, Automotive, Lighting, Renewable Energy, Medical und Home Appliance gegründet. „Hier verbinden wir ausgewählte Lösungen unserer Partner zu innovativsten und wettbewerbsfähigen Endgeräten mit kurzer Time-to-Market“, so Gerd Fischer, Marketing Director Vertical Marketing. 

 

Dass Rutronik über die Kompetenz und Erfahrung verfügt, seine Kunden auch weltweit bedarfsgerecht, flexibel und effizient zu beliefern, machte Jochen Lutz, Director Warehouse, deutlich. Derzeit verschickt Rutronik jährlich rund 50 Milliarden Komponenten. Um auch bei künftigem Wachstum kosteneffiziente und zuverlässige Prozesse zu gewährleisten, setzt der  Distributor auf „Lean Logistics“ und „Value Stream“, etwa mit einem neuen Warehouse Management System, einem erweiterten Fördersystem und einem vergrößerten Lager.

 

„Unsere Top 50 Lieferanten waren und sind auch künftig der Schlüssel zum Erfolg. Deshalb war es uns ein großes Anliegen, ihnen unsere aktuelle Positionierung und unsere Strategie für die Zukunft vorzustellen“, so das Fazit von Markus Krieg, Geschäftsführer Marketing bei Rutronik. „Wir kennen  die Anforderungen unserer Kunden und sind darauf vorbereitet, diese zu erfüllen – heute genauso wie morgen, weltweit ebenso wie in Europa.“